Antithese #18 – Kann man im Fußball Geschichten erzählen?

Anmerkung: Zum einen möchte ich mich für die technischen Schwierigkeiten vorab entschuldigen. So war der Technikwurm in meinem Mikro und meiner Internetleitung drin, wodurch mein Gast und ich heute nicht ganz so optimal klingen. Außerdem erwähne ich zu Beginn, dass wir auf die Darstellung von Fußball und Fußballgeschichten noch zu sprechen kämen. Jedoch haben Sheppard und ich uns dermaßen ausgiebig mit den Geschichten, die Fußball als Sportart für sich schon erzählt, beschäftigt, dass wir dazu nicht mehr kamen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben und so wird es diesbezüglich einen eigenen Podcast geben.

König Fußball…
Diese Sportart hat die Deutschen im Griff. Denn es ist die Sportart, die das meiste Interesse bei uns weckt. Laut einer Umfrage der Website „Statista“ von 2016 schauen über 50% der Deutschen gerne Fußball im Fernsehen. Doch woran liegt das? Was ist so interessant daran 20 Personen (zwei stehen schließlich fest im Tor!) dabei zuzusehen, wie sie sich um einen Ball streiten?

Wer mich nun ein bisschen kennt und vor allem meine Mentalität, der weiß dass ich sofort gutes Storytelling dahinter vermute. Denn anders kann ich mir persönlich – als Nichtfußballfan – diese Faszination erklären. Aber ist das denn auch so? Kann der Fußballsport überhaupt so etwas wie Geschichten erzählen? Und wenn ja, was für Geschichten sind es dann?

Weil eine klassische Heldenreise gibt es so in der Form nicht. Auch kein Kampf zwischen „Gut“ und „Böse“, denn welche Mannschaft am Ende des Tages Gut und Böse sind entscheidet jeder Fan für sich selbst. Dafür aber durchaus die Situation eines „David gegen Goliath“ Kampfes. Und das ist dann doch wieder ein Vergleich zu einer Geschichte. Oder um eine moderne Bezeichnung derselben Sache heranzuziehen: Es sind die Geschichten der Underdogs.

Wenn also tatsächlich im Fußball Geschichten aus dem Geschehen selbst heraus erzählt werden, bleibt die Frage: Sind es diese Geschichten, die den Sport dadurch besser, bzw. spannender, machen?

Weitere Informationen

Gast: Sheppard

Weiterführende Links zu Sheppard:
Es gibt keine weiterführenden Links, da Sheppard nicht auf Twitch, Facebook oder Twitter sonderlich aktiv ist. Er hat zwar Accounts in diversen Social Media Diensten, aber nutzt diese nicht in der Form, dass eine Verlinkung hier notwendig / sinnvoll wäre.

Dafür findet ihr über diesen Link die Fußballwebsite, für die Sheppard inzwischen als Sport Reporter tätig ist:
Liga 3 Online

Ergänzendes zu den Themen der Folge:

1) Quellenangabe zur erwähnten Statistik in der Podcastbeschreibung

2) Ich habe nach Belegen zu den erwähnten Wetten auf Griechenland als Europameister gesucht, sowie zu dem Brasilianer, der gegen sein eigenes Land wettete. Zu ersterem konnte ich leider im Netz nichts finden, wenn ihr mehr Glück habt, wäre ich sehr dankbar, wenn ihr mir Bescheid geben würdet. Zur zweiten Wette habe ich was gefunden und festgestellt, dass mir meine Erinnerung offenbar wieder einen Streich gespielt hat. So hat ein Unbekannter eine Rekordsumme von über 46.000 Dollar gewonnen. Wobei man sich nicht ganz sicher ist, ob das echt oder ein Fake ist. Hier geht es zum Bericht der Stuttgarter Zeitung:
Brasilien gegen Deutschland – Wetten und Gewinner

3) Ich muss eine weitere Aussage ein wenig klar stellen. Ich habe über die nachfolgende Wikipedia Auflistung nachgeschaut, wie oft Bayern München deutscher Fußballmeister war. Laut der Tabelle ganz unten war es 28mal, im Podcast behaupte ich aber 27mal. Das liegt daran, dass die Tabelle den Sieg von 1931/32 mitgezählt hat, ich aber von der Bundesligatabelle aus (Beginn 1963/64) gezählt habe.
Liste aller deutschen Fußballmeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.