Antithese #07 – Können FanFictions gute Geschichten erzählen?

Das erste Mal habe ich gleich zwei Gäste bei mir im Podcast und dann auch noch zu einem Thema, welches mit größerer Skepsis und Spott beglückt wird und noch schneller die Jugend in Satans Hände geführt hat, als Videospiele zu Zeiten der Killerspieldebatten: Gemeint sind FanFictions!
Ein Thema mit einer Fragestellung, bei der es gefühlt nur zwei Lager gibt – Freunde dieser literarischen Ergüsse und diejenigen, die solche Machwerke brennen sehen wollen…

Und da meine beiden Gäste – der erste Wiederkehrer Mezel und die erste Dame Salia – selbst eigene FanFictions geschrieben haben, ist dies natürlich mit einer der ersten Punkte den ich natürlich aufgreifen muss, bei einem derartigen Thema. Na ja, dies und natürlich die Frage, wie die beiden eigentlich überhaupt erst zum Schreiben von FanFictions kamen.

Der zentrale Vorwurf den FanFictions gegenüber ist, dass sie alle nur Männer eines Fandoms heranziehen und in homosexuell geprägten Sexgeschichten übereinander herfallen lassen. Etwas was dann wiederum gern als Fantasie kleiner 14-jähriger Mädchen postuliert wird.

Aber müssen erotische FanFictions zwangsläufig schlecht sein und sich nur an pubertierende Jugendliche richtigen? Was macht denn auch überhaupt erst einmal eine „gute“ FanFiction aus, wenn es doch für jede Fantasie Interessenten gibt? Und definiert sich das „gut“ letztendlich nur darüber wie gut die Figuren vom FanFiction Autor getroffen wurden?

Vor allem kann man die Frage nach einer guten FanFiction dann stellen, wenn sich Erfolg einstellt. Denn bedeutet Erfolg immer auch Qualität? So kommen wir drei natürlich nicht drum herum über Shades of Grey zu sprechen. Denn tatsächlich ist diese Romanreihe eigentlich mal eine Twilight FanFiction gewesen, in der die Autorin scheinbar irgendwelchen unterdrückten Fantasien nachging, mit denen sie den Nerv bei ihrer Leserschaft getroffen hat. Aber bedeutet dies letztendlich auch im Umkehrschluss, dass ihr Werk eine gute Geschichte erzählt? Oder meldet sich da nur die unterdrückte Sexualität in einem prüden Amerika?

Letztendlich kommen wir zu dritt sogar zu einer Antwort der steilen Thesenfrage, wobei wir doch zu wenig darüber sprachen wie wir zu dieser kommen. Ergo sollte ich das Thema definitiv noch einmal auspacken.


Weitere Informationen

Gäste: Salia Siebenundachtzig & Mezelmoerder3D

Weiterführende Links zu Salia
https://www.youtube.com/channel/UCyXeb-P_yLCz48AwO7t3hUw
https://www.twitch.tv/saliasiebenundachtzig
https://twitter.com/Salia87lp

Weiterführende Links zu Mezel:
https://www.youtube.com/user/Mezelmoerder3D
https://www.twitch.tv/mezelmoerder3d
https://twitter.com/Mezelmoerder3D


Ergänzendes zu den Themen der Folge:

1) An dieser Stelle der Link zum erwähnten Gespräch in einem Let’s Play zwischen Salia und mir zum Thema Schreiben, FanFictions und dergleichen:
https://www.youtube.com/watch?v=AimO_HNWE1s&list=PLSiz3htwFgSJ2BzorARvau9icMzQMCX5o&index=34
(Zusätzliche Anmerkung: Das Gespräch geht mehrere LP Folgen lang)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.