Antithese #49 – Funktioniert es mehr als ein Genre zu bedienen oder verzeiht der „Markt“ es einem nicht?

Immer wieder habe ich von Autoren und Autorinnen gehört, dass es bestimmte Marketinggründe gäbe die Verlage ermittelt hätten, warum man nicht in zu vielen unterschiedlichen Genres wildern sollte. Aber wie sinnvoll sind solche Erkenntnisse? Und inwiefern stimmen sie? War das eigentlich schon immer so? All das sind Fragen die mich im Rahmen dieses Themas beschäftigt […]

Antithese #48 – Welche „Geschichten“ finden sich im Darknet?

Das Darknet ist vermutlich nicht unbedingt ein Thema, welches einem als erstes einfällt bei einem Podcast rund um die Themen Storytelling, Narration und Geschichten im Allgemeinen. Doch gibt es andererseits wiederum nicht umsonst die Redensart: „Das Leben schreibt die besten Geschichten!“ Natürlich dehne ich das Ganze mal wieder heute besonders weit, aber nachdem ich meinem […]

Antithese #47 – Welche Methoden haben Brettspiele, um Storytelling für sich zu nutzen?

Brettspiele wie „Schach“, „Mensch ärgere dich nicht“ oder „Monopoly“ sind nicht unbedingt dafür bekannt die epischsten Geschichten zu erzählen, aber können Brettspiele – oder vielleicht sagen wir lieber Gesellschaftsspiele, um alle Spielformen einzuschließen – dies überhaupt? Und wenn sie es können, welche Vorteile kann dies für das Medium bedeuten? Gemeinsam mit einer langjährigen Freundin, mit […]

Antithese #46 – Ist Fantasy nur Eskapismus oder ernst zu nehmende Literatur?

Es ist ein schwieriges und anstrengendes Thema. Kein Teil der Literatur ist gefühlt so sehr gesellschaftlich abgefallen, wie der der Phantastik. Egal ob Horror, Sci-Fi oder Fantasy, immer wieder werden die Genre schlecht gemacht und als nicht so wertvoll betrachtet, wie die „ernsthafte Literatur“. Die „gehobene Literatur“. Doch was soll an dieser ernsthaften Literatur so […]

Zwischen den Zeilen #09 – Gute Vorsätze für 2020

Die Böller sind noch nicht gezündet, ergo bin ich noch rechtzeitig um auf das vergangene Jahr in Form eines „Zwischen den Zeilen“ zurück zu blicken, aber auch mir Dinge für das nächste Jahr vorzunehmen. Gäst*innen weniger ins Wort zu fallen, aber auch wieder mehr den Podcast zu machen, anstatt ihn wie Arbeit zu behandeln, sind […]